bedeckt München

Schifffahrt:Letzte Bergungsphase der "Costa Concordia" hat begonnen

Giglio (dpa) - Die mit Spannung erwartete letzte Phase der Bergung des havarierten Kreuzfahrtschiffs "Costa Concordia" hat begonnen. Die Techniker haben vor der Insel Giglio planmäßig angefangen, das Schiff anzuheben, wie eine Sprecherin der Reederei bestätigte. Anschließend soll das Wrack 30 Meter aufs Meer geschleppt und dort verankert und befestigt werden. Danach sieht der Plan vor, die 30 Schwimmkästen an den Seiten des Schiffs in ihre endgültige Position zu bringen und mit Druckluft langsam das Wasser herauszupressen. Anschließend der Abtransport des Wracks nach Genua geplant. Bei dem Unglück im Januar 2012 starben 32 Menschen.