Schifffahrt - Kassel:In Kassel entsteht eine neue Stadtschleuse

Deutschland
Blick auf die Stadtschleuse an der Fulda in Kassel. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kassel/Bonn (dpa/lhe) - In Kassel entsteht derzeit eine neue Stadtschleuse an der Fulda. Das marode, alte Bauwerk ist schon seit 2016 nicht mehr in Betrieb. Weil der Bund es nicht mehr betreiben wollte, hat es die nordhessische Stadt für einen symbolischen Euro gekauft und baut nun eine neue Schleuse als Ersatz. "Wir sind zuversichtlich, dass die Schleuse bis zum Mai 2023 fertiggestellt sein wird und der Wasserweg der Stadt damit wieder offen ist", sagte Oberbürgermeister Christian Geselle.

Zuvor hatten sich der Bund, die Stadt und das Land Hessen auf eine gemeinsame Finanzierung geeinigt. Danach übernimmt die Bundesrepublik Deutschland 50 Prozent der Kosten. Die Stadt Kassel und das Land Hessen teilen sich die andere Hälfte. 7,5 Millionen Euro Baukosten waren ursprünglich kalkuliert. Die Stadt geht aber nach eigenen Angaben davon aus, dass sie sich wegen der gestiegenen Bau- und Materialkosten voraussichtlich um 25 Prozent erhöhen. Die alte Schleuse dient laut Stadt als Baugrube, wird also zum Teil bei der Sanierung genutzt. Das benachbarte Wehr befindet sich weiterhin im Eigentum des Bundes.

© dpa-infocom, dpa:210726-99-529655/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB