bedeckt München 31°

Sardellenfang in Italien:Mit feiner Zunge

"Die Liebe für das, was uns umgibt, haben die Vorfahren uns vermacht. Dieses Erbe an Kultur, Gesundheit und Wissen geben wir weiter." Donatella Marino

(Foto: Gabriele Liambo)

Die Sardellen-Herstellerin Donatella Marino aus dem Cilento beglückt Gourmets mit ihren Alici di Menaica.

Die Sonne steht tief über dem Mittelmeer, und durch die Bäume an der Strandpromenade von Pisciotta streift eine laue Abendbrise. Hinter Donatella Marino reifen in Salz eingelegte Sardellenfilets in Bottichen aus Kastanienholz. Vor ihr liegt neben der Ladentür ein Karton bereit, der an Kunden in Los Angeles geht. Ihr Erfolg basiert nicht auf Innovation. Er gründet auf einer Fangtechnik, die einst die Griechen in den süditalienischen Cilento gebracht haben. Der bestandsschonende Fang war entlang der mediterranen Küsten weit verbreitet, überdauert hat die jahrtausendalte Methode mit weitmaschigen Menaica-Netzen nur hier. Dank Donatella Marino.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Tourismus in Italien
Bella Italia ohne Urlauber
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite