bedeckt München

SAP:Überraschender Einbruch

Die Corona-Pandemie bringt Europas größten Softwarehersteller SAP stärker in Bedrängnis als gedacht. Die Belebung der Nachfrage fiel auch wegen neuer Beschränkungen verhaltener aus als erwartet, teilte der Dax-Konzern überraschend am Sonntagabend mit. So rechnet das Management um Vorstandschef Christian Klein nun mit weniger Umsatz und Betriebsergebnis als bisher. In diesem Jahr rechnet SAP nun mit einem Gesamtumsatz von 27,2 bis 27,8 Milliarden Euro (vorher: 27,8 bis 28,5 Milliarden). Das Betriebsergebnis dürfte nun zwischen 8,1 und 8,5 Milliarden Euro landen statt zwischen 8,1 und 8,7 Milliarden.

© SZ vom 26.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite