bedeckt München 28°

Reden wir über Geld:"Das Geld ist sehr ungerecht verteilt auf der Welt"

Rosalie Thomass wollte schon als Jugendliche Schauspielerin werden.

(Foto: Jeanne Degraa/oh)

Die Schauspielerin Rosalie Thomass über gefühlten und echten Reichtum, über ihre Kindheit ohne Geld und die Folgen der Corona-Pandemie.

Von Caspar Busse

Sie ist eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, ob im Kino oder im Fernsehen, und hat viele Preise gewonnen: Rosalie Thomass, 33, ist in München aufgewachsen, ging nach der Schule nach Berlin und lebt nun mit ihrem Mann und den zwei Kindern in Oberbayern. Zum Gespräch meldet sie sich in der Pause eines Drehs aus Berlin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Timo Boll beim Training mit seinem Trainingspartner Patrick Franziska, Turnhalle des TSV Höchst, Höchst im Odenwald; timo boll
SZ-Magazin
Vom alten Schlag
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
News Bilder des Tages Coronaleugner in der Öffentlichkeit. Eine Gruppe von 11 Coronaleugnern und Impfgegnern demonstrie
Protestbewegungen
Das sind doch keine Rebellen
Coronavirus: Ein Kind mit einer Atemschutzmaske
Pandemie
Was Long Covid bei Kindern bedeutet
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB