bedeckt München 27°

Reden wir über Geld:"Das Geld ist sehr ungerecht verteilt auf der Welt"

Rosalie Thomass wollte schon als Jugendliche Schauspielerin werden.

(Foto: Jeanne Degraa/oh)

Die Schauspielerin Rosalie Thomass über gefühlten und echten Reichtum, über ihre Kindheit ohne Geld und die Folgen der Corona-Pandemie.

Von Caspar Busse

Sie ist eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, ob im Kino oder im Fernsehen, und hat viele Preise gewonnen: Rosalie Thomass, 33, ist in München aufgewachsen, ging nach der Schule nach Berlin und lebt nun mit ihrem Mann und den zwei Kindern in Oberbayern. Zum Gespräch meldet sie sich in der Pause eines Drehs aus Berlin.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schönes Wetter lockt in den Park, Das warme Wetter und die Sonne locken zahlreich nach draußen in die Grünanlagen. Zwei
Psychologie
"Erst wenn wir fürchten, etwas in Beziehungen falsch zu machen, wird es kompliziert"
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Antonis Schwarz
Initiative "Tax me now"
Hoch die Steuern!
Porizkova Grief
Paulina Porizkova
"Was Frauen über 50 nicht sein dürfen: sexy"
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB