bedeckt München -2°

Rocket Internet:Ausstieg bei Hellofresh

Der Berliner Start-up-Investor Rocket Internet wirft seinen restlichen Anteil am Kochboxen-Versender HelloFresh auf den Markt. Die verbleibenden Aktien würden im Rahmen einer beschleunigten Platzierung institutionellen Investoren angeboten, teilte Rocket Internet am Montag nach Börsenschluss mit. "Die Platzierung startet sofort und wird voraussichtlich noch heute abgeschlossen." Rocket Internet hält noch knapp 29 Prozent an HelloFresh. Das Paket war zu Börsenschluss am Montag 373 Millionen Euro wert. Rocket hatte das Unternehmen Ende 2017 an die Börse gebracht. 2018 war HelloFresh schneller gewachsen als erwartet und weniger Verlust gemacht als befürchtet. Rocket Internet gründet und investiert in Internet- und Technologieunternehmenist selbst ist ebenfalls an der Börse notiert.

© SZ vom 14.05.2019 / dpa
Zur SZ-Startseite