Senioren:Warum Rentner arbeiten gehen

Arbeiten im Alter: Ein älterer Herr arbeitet in einem mittelständischen Unternehmen für Maschinenbauteile

Erwerbstätige im Rentenalter, ergab eine Studie, sind insgesamt überdurchschnittlich qualifiziert. Für IW-Ökonom Holger Schäfer ein "Indiz" dafür, dass für die Entscheidung, auch im Rentenalter zu arbeiten, nicht-materielle Motive ausschlaggebend sind oder aber finanzielle Motive jenseits der bloßen Existenzsicherung..

(Foto: Imago)

Das Institut der Wirtschaft kommt zu dem Schluss: eher nicht aus existenzieller Not. Die Gewerkschaften sehen das anders.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Manche Menschen können es kaum erwarten, in Rente zu gehen, andere dagegen denken gar nicht daran, mit dem Arbeiten aufzuhören, nur weil sie die Regelaltersgrenze erreicht haben. Die Frage aber ist: Warum arbeitet jemand im Alter? Weil die Rente nicht zum Leben reicht? Weil man nicht loslassen kann? Oder weil die Arbeit zu viel Spaß macht?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Fans on the tribune in the match FC BAYERN MÜNCHEN - ARMINIA BIELEFELD 1-0 1.German Football League on Nov 27, 2021 in M
Corona
Pandemie der Ungeimpften
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Deutsche Welle Standort Berlin
Deutscher Auslandssender
Ein Sender schaut weg
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB