Rente:Die Menschen sollten länger arbeiten

Rente: Die Politik muss mehr tun, als über die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft zu reden.

Die Politik muss mehr tun, als über die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft zu reden.

(Foto: Catherina Hess)

Der Kanzler sorgt sich, weil viele Beschäftigte früh aus dem Beruf ausscheiden, während den Firmen Leute fehlen. Doch warum bleibt er bei der Diagnose stehen? Es braucht jetzt ein besseres Gesundheitsmanagement - und eine Rentenreform.

Kommentar von Alexander Hagelüken

Dieses Jahr erleben die Deutschen plötzlich, dass Arbeitskräfte fehlen. Weil wenige Kinder geboren werden, wird dieser Personalmangel in den nächsten Jahren noch schlimmer. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sorgt sich nun im Interview, dass viele Beschäftigte früh aufhören, statt bis zum Rentenalter zu arbeiten. Scholz hat recht. Doch warum bleibt er bei der Diagnose stehen? Als Kanzler kann er mehr tun. Das Land braucht neben besserem Gesundheitsmanagement eine Rentenreform, damit die Firmen noch Leute bekommen und die Jüngeren später eine Rente.

Zur SZ-Startseite

Personalarbeit
:Warum immer mehr Bewerber zum Persönlichkeitstest müssen

Konzerne wählen Kandidaten immer häufiger per Persönlichkeitstest aus. Welche Fragen man beantworten muss - und was das bringt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: