Rentenversicherung:Sorge um die Vorsorge

Lesezeit: 4 min

Rentenversicherung: Wer hierzulande über eine lange Zeit Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung geleistet hat, profitiert auch von ihr.

Wer hierzulande über eine lange Zeit Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung geleistet hat, profitiert auch von ihr.

(Foto: mauritius images/JAG Images)

Lohnt es sich überhaupt noch, in die Rentenkasse einzuzahlen? Können auch Jüngere davon profitieren? Neue Berechnungen geben darauf klare Antworten.

Von Thomas Öchsner

"Die Rente ist sicher." Dieser Satz des früheren Bundesarbeitsministers Norbert Blüm wurde viel belächelt, aber er ist im Kern immer noch wahr: Die Rente kommt, jeden Monat und pünktlich. Und jeder Versicherte wird sie auch in Zukunft erhalten. Weniger sicher ist, wie hoch sie in Zukunft ausfallen wird. Gerade jüngere Arbeitnehmer fragen sich, ob es sich für sie überhaupt langfristig lohnt, jahrzehntelang in die Rentenkasse einzuzahlen. Sie treibt die Frage um: Werde ich mehr herausbekommen, als ich eingezahlt habe? Habe ich eine positive Verzinsung?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Haushaltshelfer
Leben und Gesellschaft
Die besten Haushaltshelfer
Happy little Asian girl drinking a glass of healthy homemade strawberry smoothie at home. She is excited with her hands raised and eyes closed while drinking her favourite smoothie. Healthy eating and healthy lifestyle concept; Immunsystem Geschlechter
Gesundheit
Warum das weibliche Immunsystem stärker ist als das männliche
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
München
Stichwort "Ingwer": Schuhbeck vor Gericht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB