Reden wir über Geld:"Reich heiraten ist für mich keine Option"

Pressefoto Verena Bentele, (c) Susie Knoll, VDK, nur redaktionelle Verwendung!!

"Ich will keinen Reichtum bekämpfen, sondern Armut." Verena Bentele leitet den größten Sozialverband in Deutschland.

(Foto: Susie Knoll/oH)

Verena Bentele über Gehälter bei den Paralympics, ihre Arbeit als Präsidentin des Sozialverbands VdK, Mieten in München - und das Vertrauen, das man als blinde Sportlerin braucht.

Interview von Thomas Öchsner und Paulina Würminghausen

Wenn Verena Bentele, 39, ein Ziel erreichen möchte, ordnet sie diesem so gut wie alles unter. Das war schon damals als Spitzensportlerin so: Die blinde Biathletin und Langläuferin gewann zwölf Mal Gold bei den Paralympics. Die Ausdauer kann sie für ihren jetzigen Job ebenfalls gut gebrauchen: Heute ist sie die Präsidentin des größten Sozialverbands in Deutschland, dem VdK. Im Videotelefonat steht sie zwischendurch auf, um eines ihrer kleinen Helferlein zu zeigen: ein Farberkennungsgerät. Sie hält es sich an ihre Bluse. "Beiges Hellgrau", sagt eine mechanische Stimme. Geräte wie dieses ersetzen Bentele die Augen - und helfen ihr, sich unabhängig im Alltag zurechtzufinden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Side view of brother and sister in pink outfits strangle each other while fighting near sofa at home Copyright: xGalaxMa
Familie
Genderneutral erziehen - aber wie?
red sox, 13.08.2008 18:17:36, Copyright: xpieterx Panthermedia01426311
Wahlkampf
Rote Socken
Prozess gegen Niels Högel
True Crime
Interview mit einem Mörder
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
SZ-Serie: Mensch und Wald
"Ich bin nicht der große Zampano, weil ich im Grundbuch stehe"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB