Reden wir über Geld:"Falsche Freunde haben mich viel Geld gekostet"

Markus Maria Profitlich

"Schwer verrückt" heißt ein Programm des Komikers und Schauspielers Markus Maria Profitlich, der über sich sagt: "Ich bin so, wie ich in den Sketchen bin. Das ist einfach angeboren."

(Foto: Friso Gentsch/picture alliance/dpa)

Der Comedian und Schauspieler Markus Maria Profitlich über finanzielle Fehltritte, die Folgen seiner Parkinsonerkrankung und wie es um die Comedy-Szene in Deutschland steht.

Von Thomas Fromm und Katharina Kutsche

Markus Maria Profitlich, 60, sitzt daheim im Rheinland und wartet, dass es vorbei ist mit der Corona-Pandemie. Auftritte hat er zurzeit keine, die letzten fanden im vergangenen Jahr vor ein paar maskierten Menschen statt. Zum Beispiel in einer Schulaula in Dorsten. "Beten, alles rauslassen, auch mal sauer sein" - sein Glaube helfe ihm in dieser Lage, sagt er. Vor dem Video-Interview ist er noch mal schnell mit dem Hund rausgegangen - kann losgehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Parents sleeping with newborn baby in bed model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN
Familie
Schlaf bitte ein, bitte!
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Corona
"Wir ermöglichen dann ein letztes Videotelefonat"
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte, ich sei ein fauler Sack«
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB