Tiktok, Facebook, Linkedin:So funktioniert Recruiting über Social Media

Lesezeit: 5 min

Tiktok, Facebook, Linkedin: Illustration: Jessy Asmus

Illustration: Jessy Asmus

Die Zeiten von Stellenanzeigen und Bewerbungsmappen sind vorbei, bei der Personalsuche werden auch Handwerker auf Tiktok und Instagram kreativ. Das verändert auch die Firmenkultur.

Von Saskia Aleythe, Flintbek

Als die Kollegen mit ihren Autos voller Werkzeuge zu den Kunden aufbrechen, rennt Tim Heidenreich noch schnell hinterher. Das Smartphone in der Hand, Videomodus an, es sind nur kleine Szenen auf dem Parkplatz, die er für später sammelt. Kurz nach sieben Uhr ist es an diesem Morgen, das sollen auch andere sehen, wie beim Sanitär- und Heizungsbetrieb Dau schon alle in Bewegung sind und die Laune tipptopp. Dabei hatte Heidenreich anfangs selbst Befürchtungen, wie seine Arbeit hier ankommt in Flintbek bei Kiel. Da rennt plötzlich ein 25-Jähriger mit einem Handy in der Hand über den Hof und filmt die alten Handwerker? "Mein Vater kommt auch aus dem Bereich, er hat gesagt: Tim, ich glaube, ich hätte dir erst mal eine in die Fresse gehauen, auf gut Deutsch gesagt. Ist aber nicht passiert."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Zur SZ-Startseite