Raumfahrt Über den Himmel hinaus

Die Hansestadt hat jahrhundertelang von Fischfang, Schifffahrt und Seehandel gelebt. Heute sieht sich der Stadtstaat als ein modernes Zentrum der Space-Branche - aber nicht nur.

Von Dieter Sürig

Er ist weiß, schlank und ziemlich hoch: Aus der Ferne sieht der Turm auf dem Uni-Campus im Nordosten Bremens aus wie ein Minarett. Er ragt fast 150 Meter in den Himmel, doch im Inneren strebt alles zum Boden: Der 1990 gebaute Fallturm ermöglicht fünf bis neun Sekunden Schwerelosigkeit, die hier simuliert wird. Forscher aus aller Welt machen Experimente, die sonst nur bei teuren Parabelflügen oder auf der Internationalen Raumstation ISS möglich wären. Die Bremer sind stolz auf ihren Turm. Er ...