bedeckt München 28°

Raumfahrt:Dreh auf der ISS

Die Moskauer Schauspielerin Yulia Peresild, 36, wird voraussichtlich den ersten Spielfilm auf der Raumstation ISS drehen. Nach Angaben der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos soll Peresild am 5. Oktober zusammen mit dem Regisseur Klim Shipenko von Baikonur aus starten. An dem Film mit dem Arbeitstitel "Challenge" ist der russische TV-Sender Channel One beteiligt. Schon zwei Monate später sollen zwei weitere Privatleute an die ISS andocken, wie der Anbieter Space Adventures meldet: Demnach wird der japanische Milliardär Yusaku Maezawa mit seinem Produktionsassistenten Yozo Hirano zwölf Tage im All verbringen. Maezawa will auch 2023 mit Space-X den Mond umrunden. Er kann es anscheinend kaum noch erwarten. "Ich bin so neugierig, wie das Leben im Weltraum ist", sagte der Japaner.

© SZ vom 15.05.2021 / ds
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB