Private Krankenversicherung Urteil zulasten der Privatversicherten

Erstmals hat ein Oberlandesgericht die Rolle der Treuhänder in der PKV bestätigt und damit höhere Beiträge durchgewinkt. Bald will aber die letzte Instanz die Frage endgültig klären.

Von Anne-Christin Gröger und Friederike Krieger, Köln

Die Krankenversicherer haben im Streit um steigende Prämien einen wichtigen juristischen Etappensieg erzielt: Erstmals hat ein Oberlandesgericht in der Auseinandersetzung um die Rolle von Treuhändern bei Beitragserhöhungen zugunsten eines Versicherers. Das OLG Celle wies die Berufung eines Privatversicherten zurück, der gegen höhere Beiträge der Axa Krankenversicherung geklagt hatte. (Az. 8 U 57/18)

Die Treuhänder müssen Beitragsanpassungen von privaten Krankenversicherern prüfen und genehmigen. In den vergangenen Monaten hatten aber etliche Kunden gegen Anbieter wie Axa oder die Ergo-Tochter DKV geklagt, weil ...