bedeckt München 14°
vgwortpixel

Private Krankenversicherung:Die Verbeugung

Der Versicherer Debeka beteiligt sich mit zehn Millionen Euro an Ottonova.

(Foto: Imago Stock&People)

Der größte private Krankenversicherer Debeka beteiligt sich am Start-up Ottonova, der als rein digitaler Anbieter antritt.

Noch vor einem Jahr reagierten die meisten Vorstände etablierter Versicherer mit einem Lächeln, wenn die Rede auf das Ende 2015 gegründete Krankenversicherungs-Start-up Ottonova kam. Jetzt beteiligt sich der Marktführer in der privaten Krankenversicherung (PKV), die Koblenzer Debeka, mit zehn Millionen Euro an Ottonova. Es muss also was dran sein am neuen Geschäftsmodell.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Simon Verhoeven
"Die Jugend wünscht sich keinen weiblichen James Bond"
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Sparen
Der Wechsel des Girokontos spart Geld
Zur SZ-Startseite