Post:Paket verschwindet spurlos - und dann?

Post: Eigentlich dürfen die Lieferanten eine Sendung nicht ohne Einverständnis vor der Tür ablegen. Doch es gibt Ausnahmen.

Eigentlich dürfen die Lieferanten eine Sendung nicht ohne Einverständnis vor der Tür ablegen. Doch es gibt Ausnahmen.

(Foto: Uwe Zucchi/picture alliance / dpa)

Wenn der Brief oder das Paket verschwindet oder länger braucht, ist der Frust groß. Gerade vor Weihnachten könnte der Ärger mit der Post zunehmen. Was Verbraucher tun können.

Von Andreas Jalsovec

Glaubt man den Bewertungen, die die Kundinnen und Kunden auf der Internet-Plattform "paket-bewerten.de" hinterlegen, dann liegt bei der Paketlieferung in Deutschland eine Menge im Argen. Alle zehn dort aufgeführten Paket-Lieferdienste kommen im Schnitt nicht über eine Bewertung von einem Stern hinaus - weniger geht nicht. Ähnlich mies fallen die Einschätzungen auf anderen Bewertungsportalen aus: Auf mehr als zwei Sterne kommt auch dort selten ein Paket-Lieferant.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivKrankenhäuser
:"Im deutschen Gesundheitssystem misstraut jeder jedem"

Thomas Lemke, Chef der Sana-Kliniken und Vizepräsident der deutschen Krankenhausgesellschaft, hält das deutsche Gesundheitssystem für kaputt. Die Reformpläne von Gesundheitsminister Lauterbach lehnt er dennoch ab.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: