bedeckt München 17°
vgwortpixel

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Der große Schock für die Wirtschaft

Läden geschlossen, Veranstaltungen abgesagt, Produktion runtergefahren: Das Coronavirus trifft die Wirtschaft besonders hart.

Olaf Scholz stellte am Mittwoch das größte Rettungspaket in der Geschichte der Bundesrepublik vor. 750 Milliarden Euro umfasst es insgesamt. Man will alles mögliche und nötige tun, um die Folgen der Krise abzumildern. Doch dafür, sagt Scholz, gebe es kein Drehbuch, keinen vorgefertigten Plan.

Die Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft sind enorm. An jedem Tag des "Lockdowns" gehen Aufträge in Höhe von Milliarden von Euro flöten. Ewig wird man dies nicht durchhalten können, sagt die SZ-Hauptstadtkorrespondentin Henrike Roßbach.

Weitere Themen: Seehofer gegen Lockerung der Ausgehbeschränkungen, Hunderttausende Tests am Tag in Deutschland.

Aktuelles zum Coronavirus - zweimal täglich per Mail oder Push-Nachricht

Alle Meldungen zur aktuellen Lage in Deutschland und weltweit sowie die wichtigsten Nachrichten des Tages - zweimal täglich mit SZ Espresso. Unser Newsletter bringt Sie morgens und abends auf den neuesten Stand. Kostenlose Anmeldung: sz.de/espresso. In unserer Nachrichten-App (hier herunterladen) können Sie den Espresso oder Eilmeldungen auch als Push-Nachricht abonnieren.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite