bedeckt München
vgwortpixel

SZ-Podcast "Auf den Punkt":Der Tag im Home-Office

Politiker und Wissenschaftler fordern, dass alle, die können, von zu Hause aus arbeiten sollen. Ein paar Tipps dazu, wie man im Home-Office produktiv sein kann.

Das Robert-Koch-Institut stuft die Gefährdung durch das Coronavirus als "hoch" ein. Deswegen die Empfehlung der Bundesregierung und der Wissenschaft: Wer von zu Hause aus arbeiten kann, soll das auch tun.

Doch im eigenen Heim wirklich produktiv sein, kann zu einer Herausforderung werden. Ablenkungen lauern überall und auf der rechtlichen Seite gibt es einige Fragezeichen. Das Home-Office sei trotzdem besser als sein Ruf, sagt Wirtschaftsredakteurin Angelika Slavik.

Weitere Themen: Coronavirus-Neuigkeiten, Biden gewinnt erneut.

Aktuelles zum Coronavirus - zweimal täglich per Mail

Alle Meldungen zur aktuellen Coronavirus-Lage in Deutschland und weltweit sowie die wichtigsten Nachrichten des Tages - zweimal täglich mit SZ Espresso. Unser Newsletter bringt Sie morgens und abends auf den neuesten Stand. Kostenlose Anmeldung: sz.de/espresso

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei: iTunes, Spotify, Deezer oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

© SZ.de
Zur SZ-Startseite