Podcast "Das Thema" Bedingungsloses Grundeinkommen: Zukunfts- oder Schnapsidee?

Es ist die Lösung für eine digitalisierte Arbeitswelt und macht die Menschen frei, sagen Befürworter. Eine Folge von "Das Thema" mit den SZ-Korrespondentinnen Silke Bigalke (Skandinavien) und Charlotte Theile (Schweiz) über das bedingungslose Grundeinkommen.

560 Euro vom Staat, einfach so: In Finnland wird derzeit ein Experiment mit 2000 Arbeitslosen durchgeführt. Statt Arbeitslosen- und Sozialhilfen wird ein bedingungsloses Grundeinkommen gezahlt. Es ist die Lösung für eine digitalisierte Arbeitswelt, verschlankt unseren bürokratischen Sozialstaat und macht die Menschen frei, sagen Befürworter. Es setzt falsche Anreize, ist zu teuer und unkalkulierbar, sagen die Gegner.

In dieser Folge von "Das Thema" spricht Laura Terberl mit der SZ-Skandinavien-Korrespondentin Silke Bigalke. Sie hat Juha Järvinen begleitet, einen der 2000 arbeitslosen Finnen, an denen das Konzept getestet wird. Er konnte mit dem Geld eine eigene Firma aufbauen und Rechnungen schreiben. Für Charlotte Theile ist das bedingungslose Grundeinkommen, wenn es niedrig genug liegt, die "neoliberalste Idee der Welt". Die Zürich-Korrespondentin hat die Volksabstimmung zum Grundeinkommen in der Schweiz im Jahr 2016 verfolgt.

So können Sie den SZ-Podcast abonnieren

"Das Thema" erscheint immer mittwochs um 17 Uhr. In der halbstündigen Audiosendung sprechen Redakteure der Süddeutschen Zeitung über ihre Themen und Recherchen.

Alle Folgen von "Das Thema" finden Sie unter sz.de/podcast, sobald sie erscheinen. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App. (Zum XML-Feed geht es hier lang.)

Alle Folgen finden Sie auch auf Soundcloud.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

560 Euro im Monat geschenkt

Juha Järvinen bekommt seit einem Jahr vom finnischen Staat ein Grundeinkommen. Wie hat sich das Leben des 39-Jährigen in dieser Zeit verändert? Von einem, der plötzlich Hoffnung schöpft. Von Silke Bigalke mehr...