Pharmakonzern Roche:"Auch die Familie spürt negative Ereignisse"

Jörg Duschmalé

Jörg Duschmalé, promovierter Chemiker, ist Verwaltungsrat des Pharmakonzerns Roche. Sein Ururgroßvater Fritz Hoffmann-La Roche hat das Unternehmen gegründet.

(Foto: oh)

Wie wird man als Erbe groß? Jörg Duschmalé ist Nachfahre der Gründer des Pharmakonzerns Roche. Ein Gespräch über Verantwortung und Familientreffen.

Von Elisabeth Dostert und Isabel Pfaff, Basel

Basel, Grenzacherstraße 124, Hauptsitz des Pharmakonzerns Roche. Als Jugendlicher ist Jörg Duschmalé manchmal mit dem Fahrrad hier vorbeigefahren. Jetzt sitzt der 37-Jährige in der nagelneuen Science Club Bar des Konzerns. Einige Zeit hat er als Chemiker in der Forschungsabteilung gearbeitet, seit einem guten Jahr ist Duschmalé Mitglied des Roche-Verwaltungsrats. Denn der Mann mit Basler Akzent ist nicht nur Wissenschaftler, sondern auch Nachfahre des Firmengründers Fritz Hoffmann-La Roche. Der Konzern wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. Das wird gefeiert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
French far-right commentator Eric Zemmour in Beziers
Éric Zemmour
Frankreichs rechtsextremer Fernsehstar
Probleme bei der Versorgung der Supermärkte
Boris Johnson
Die Haltung der britischen Regierung ist beschämend
Pro und Contra Abtreibungsdemonstrationen in München
Ungewollt schwanger
Und draußen singen sie "Maria-Erbarme-Dich"
Tag der offenen Tür in der Tesla Gigafactory
Autobranche
Eine fortwährende Respektlosigkeit namens Tesla
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB