bedeckt München 20°
vgwortpixel

Pharmakonzern:Merck überzeugt Versum

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat den US-Elektronikmaterialienhersteller Versum Materials mit einem höheren Angebot nun doch für sich gewinnen können, nachdem die Amerikaner die Übernahmeavancen bisher angelehnt hatten. Merck schlägt jetzt einen Preis von 53 Dollar je Aktie in bar statt der zuvor offerierten 48 Dollar vor, wie beide Unternehmen mitteilten. Der Vorstand des US-Konzerns findet das Angebot nun besser als den bisher geplanten Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Entegris. Den Fusionsvertrag mit Entegris will Versum daher kündigen. Noch ist der inklusive Schulden knapp 6,5 Milliarden Dollar schwere Deal aber nicht durch: Bis zum 11. April kann Entegris noch Änderungen an dem Fusionsvertrag vorschlagen.