Pharmaindustrie:Sanofi verstärkt mRNA-Geschäft

Der französische Pharmakonzern Sanofi will in der Forschung von mRNA-Impfstoffen vorankommen und das US-Biotechunternehmen Translate Bio übernehmen. Sanofi bietet 3,2 Milliarden Dollar in bar beziehungsweise 38 Dollar je Aktie, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Die Vorstände beider Unternehmen hätten dem Kauf bereits zugestimmt. Mit Translate Bio könne Sanofi seine Ziele im Bereich der mRNA-Technologie und Entwicklung von Impfstoffen als Therapeutika vorantreiben, sagte Sanofi-Chef Paul Hudson. Nach dem Erfolg des mRNA-basierten Covid-19-Vakzins von Biontech/Pfizer sowie des Impfstoffes von Moderna ist die Technologie in den Fokus der Pharmafirmen gerückt. Sanofi hat sich die Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten auf Basis der mRNA-Technologie schon länger auf die Fahnen geschrieben. Bis 2025 wollen die Franzosen mindestens sechs Impfstoffe in die klinische Entwicklung bringen. Translate Bio wurde im Jahr 2016 gegründet und hat bislang noch keine Medikamente auf den Markt gebracht. Ein Therapeutikum auf mRNA-Basis gegen die Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose befindet sich in klinischen Studien.

© SZ vom 04.08.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB