Pharma - Rostock:Centogene will Arbeitsplätze in Rostock abbauen

Arbeit
Außenansicht von dem Firmensitz des Rostocker Biotechnologie-Unternehmens Centogene. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rostock (dpa/lno) - Das auf Diagnose und Erforschung von seltenen Krankheiten spezialisierte Unternehmen Centogene will rund 80 Arbeitsplätze in Rostock abbauen. Das geht aus dem Unternehmensbericht für das dritte Quartal hervor. Die "Ostseezeitung" und die "Norddeutschen Neuesten Nachrichten" berichteten am Sonnabend darüber. Die nicht zum Kerngeschäft gehörenden Covid-19-Testdienste sollen schrittweise bis Anfang 2022 eingestellt werden. In Rostock beschäftigt Centogene nach eigenen Angaben rund 530 Mitarbeiter.

© dpa-infocom, dpa:211127-99-166509/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB