Süddeutsche Zeitung

Steuern:Wer von der neuen Pendlerpauschale profitiert

Im Rahmen des Klimapakets der Bundesregierung bekommen Pendler, die besonders weite Strecken fahren, mehr Geld. Nun zeigt sich: Knapp sieben Millionen Bürger profitieren davon.

Einer der umstrittenen Punkte im Klimapaket ist die Pendlerpauschale - nun liegen neue Zahlen vor. 6,7 Millionen Steuerpflichtige fahren täglich mehr als 20 Kilometer zur Arbeit, hat das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berechnet.

Davon gaben 5,8 Millionen (86 Prozent) in der Steuererklärung an, für mindestens einen Teil der Strecke das Auto zu nutzen. Die tatsächliche Zahl der Pendler, die mehr als 20 Kilometer zurücklegen, sei sogar noch höher, so die Statistiker. Denn Zusammenveranlagte werden als ein Steuerpflichtiger gezählt.

Die Berechnung basiert auf der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2015. Neuere Zahlen liegen nicht vor. Die Statistik ist wegen der langen Fristen zur Steuerveranlagung erst etwa dreieinhalb Jahre später verfügbar. Das Klimapaket der Bundesregierung sieht vor, dass Pendler mit langen Arbeitswegen durch eine Erhöhung der Pendlerpauschale von 30 auf 35 Cent entlastet werden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4626736
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/shs/hgn
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.