bedeckt München 17°

Paula Schwarz im Mittwochsporträt:Die Freiheit, zu tun und zu lassen

Paula Schwarz, Gründerin, fotografiert im Haus der Eltern, Gallileiplatz 2

Paula Schwarz im Haus der Eltern in München. Ihr Großvater hat nach dem Zweiten Weltkrieg ein Pharma-Unternehmen gegründet.

(Foto: Florian Peljak)

Paula Schwarz ist 26 Jahre alt, Firmengründerin - und reich. Sie steht für eine neue Generation junger Erben, die sich nicht ausruhen.

Vor ein paar Tagen hatte Paula Schwarz noch lange blonde Haare, jetzt ist ihr Schädel kahl rasiert. Sie nippt an einem Whisky mit Cola light, dazu Dorade mit Salat, sie ist sehr schlank, sie hat mal gemodelt. Sie trägt einen engen grauen Jumpsuit, rückenfrei. Wenn sie sich zur Seite dreht, sieht man auf ihrem linken Schulterblatt einen Schriftzug: Jeder Mensch ist frei.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Klimaschutzpaket
Wege in die Zukunft
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Home-Office
Selbstausbeutung auf dem Sofa
Teaser image
Ökonom Richard Baldwin
"Die Jobs der Zukunft sind menschlicher und lokaler"