bedeckt München 23°

Flächendeckende Corona-Tests:"Finde die Menschen, die infektiös sind, isoliere sie und mache Auflagen"

Paul Romer

Rät auch Deutschland bei einer zweiten Welle zu flächendeckenden Tests: Paul Romer.

(Foto: Shawn Thew/dpa)

Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Romer will alle Amerikaner auf das Coronavirus testen lassen - und zwar mindestens zwei oder drei Mal im Monat. Auch für Deutschland empfiehlt er eine drastische Ausweitung der Testkapazitäten.

Von Claus Hulverscheidt, Berlin

An den Moment, als ihm klar wurde, dass er sich in den kommenden Monaten mit eher sachfremden Dingen beschäftigen würde, kann sich Paul Romer noch gut erinnern. Es war im März, die Corona-Welle steuerte in New York gerade auf ihren ersten Höhepunkt zu, als ihm seine Tochter eröffnete, dass sie sich mit dem Virus infiziert habe. Romers Sorgen wuchsen noch, als die Klinikärztin nachschob, sie sei trotz aller jobbedingten Ansteckungsgefahren praktisch nie auf den Erreger untersucht worden. "Das hat mich wirklich verwundert, dass es selbst in Krankenhäusern keine regel- und routinemäßigen Tests gab", so der Ökonom, der seine gesamten Forschungsbemühungen fortan auf Corona konzentrierte und den Ruhm als Träger des Wirtschaftsnobelpreises seither nutzt, um seine Botschaft in die Welt zu tragen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Barista Lucca Gazzo
"Kaffee wird immer getrunken"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite