Patentanmeldungen in Europa:Patent auf Coolness

Unternehmen investieren jedes Jahr Milliarden in Forschung und Entwicklung - und halten das Europäische Patentamt gut beschäftigt. Die Top 10 der Unternehmen, die 2011 am meisten angemeldet haben. In Bildern.

1 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 10: Mitsubishi - 1082 Patente

Mitsubishi Aircraft Aims To Double Jet Sales By End Of Next Year

Quelle: Bloomberg

Mitsubishi ist nicht nur der Name eines Autos: auch Gabelstapler, Polyesterfolien, Handtrockner und Flugzeuge tragen diese Marke. Hideo Egawa, Vorsitzender der Mitsubishi Aircraft Corp., kündigte im Juni an, bis Ende des Jahres doppelt so viele Jets verkaufen zu wollen wie im Jahr zuvor. Interessenten gebe es vor allem in Nordamerika und Asien. Der Name des 1870 in Japan gegründeten Unternehmens steht heute für mehr als 200 verschiedene, eigenständig agierende Firmen, darunter eine Bank und Stiftungen. Allein in Deutschland haben acht Mitsubishi-Unternehmen Standorte.

2 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 9: Ericsson - 1148 Patente

An engineer checks communication cables in the Media Gateway lab in Budapest

Quelle: REUTERS

Der schwedische Konzern behauptet von sich selbst, die meisten Telekommunikationspatente weltweit zu halten: etwa 30.000. Gegründet wurde das Unternehmen 1876 als eine Reparaturwerkstatt für Telegrafen. 2000 wurde der Konzern Marktführer als Zulieferer von 3G-Systemen für Mobiltelefone. Ericsson betreibt unter anderem ein Forschungslabor in der ungarischen Hauptstadt Budapest.

3 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 8: Robert Bosch - 1192 Patente

Mehr Frauen in MINT-Berufen

Quelle: dpa

Auf das Konto des Unternehmens Bosch gehen Erfindungen wie ABS und ESP, die in Autos für Sicherheit sorgen. Allein in den firmeneigenen Forschungslaboren arbeiten 1300 Menschen, weltweit beschäftigt Bosch nach Firmenangaben 38.500 Mitarbeiter im Bereich Entwicklung. Sie arbeiten an Software, Motoren und Robotern. Im Bild eine Angestellte im Ausbildungszentrum Reutlingen in Baden-Württemberg. Gegründet wurde das Unternehmen 1886 als Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik von Robert Bosch in Stuttgart.

4 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 7: General Electric - 1325 Patente

Forschungseinrichtung von General Electric in Garching, 2004

Quelle: lkn

Unter den Top-10-Patentanmeldern machte General Electrics im Jahr 2011 mit Abstand den meisten Umsatz: 115,9 Milliarden Euro. Gegründet wurde das Unternehmen 1876 von Thomas Alva Edison. Das Patent auf seine berühmte Erfindung - die Glühbirne - war der Grundstein des Unternehmens. Heute stattet GE Flugzeuge mit Triebwerken aus und baut Pipelines. Im Forschungszentrum Garching bei München wird im Bereich Medizintechnik geforscht.

5 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 6: Qualcomm - 1482 Patente

Inside The 2012 Uplinq Mobile Technology Conference

Quelle: Bloomberg

Bald müssen sich Smartphone und Tablet-Nutzer nicht mehr im Schatten verkriechen: Qualcomm hat ein Display entwickelt, mit dem man auch im vollen Sonnenschein gute Sicht auf sein Gerät haben soll. Quality Communication, kurz Qualcomm, wurde 1985 in Kalifornien gegründet, stellt hauptsächlich Chips für Handys her; Abnehmer sind Handyhersteller überall auf der Welt. Die Technik ermöglicht gestochen scharfe Darstellung auf Handy-Displays. Auf der Uplinq-Messe in Kalifornien im Juni präsentiert ein Mitarbeiter eine Selbstporträt-App.

6 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 5: LG Group - 1493 Patente

2012 Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas

Quelle: dpa

Die südkoreanische LG Group ist besonders für ihre Elektroniksparte bekannt, die 1958 gegründet wurde. Einen Produktionsstandort hat LG Electronics in Europa lediglich in Polen. In Deutschland hat der Konzern eine Marketingzentrale in Ratingen. 2011 hat die LG Group fast 1500 Patente beim Europäischen Patentamt angemeldet. In Las Vegas präsentierte LG Anfang des Jahres seine 3-D-Fernseher.

7 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 4: BASF - 1638 Patente

Innenraqum, Auto, Interieur, Innenraum-Design, Smart

Quelle: obs

Genmanipulierte Kartoffeln, Batterien, Kosmetikzusätze und jetzt auch noch Autositze: BASF hat gemeinsam mit Daimler einen neuen Smart entwickelt. Die Sitze darin bestehen aus Kunststoff, sollen extrem leicht sein und für angenehmes Sitzklima sorgen. Der deutsche Konzern, der 1865 als Farbenhersteller begann, produziert heute an 370 Orten weltweit.

8 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 3: Samsung - 1733 Patente

Workers work at a Samsung Electronics factory in Kihung

Quelle: REUTERS

Ein britischer Richter urteilte diese Woche, der Samsung Tabletcomputer Galaxy Tab sei nicht so "cool" wie das iPad von Apple und könne folglich nicht verwechselt werden und auch nicht kopiert sein. Das Patent für Coolness mag der Konzern aus Südkorea also noch nicht haben, dafür 1733 andere seit vergangenem Jahr allein in Europa.

9 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 2: Philips - 1759 Patente

-

Quelle: AP

Gerade hat Philips eine gebogene Wandhalterung für seine LCD-Fernseher entwickelt. Verkauft wird sie schon, patentiert ist sie noch nicht. Eher eine Kleinigkeit für den niederländischen Konzern, der Patente auf LED-Leuchten hält und deshalb von vielen Lampenherstellern Lizenzgebühren verlangt, was dem Unternehmen auch Kritik eintrug. Zu Leuchtmitteln hat Philips ein besonderes Verhältnis: es wurde 1891 als Glühbirnen-Produktion gegründet. Der Konzern zählt ein Patent pro Forscher jährlich.

10 / 10

Patentanmeldungen in Europa:Platz 1: Siemens - 2235 Patente

DIW sieht deutsche Konjunkturdynamik auf dem Hoechststand

Quelle: ddp

Mit Abstand die meisten Patente meldete im Jahr 2011 Siemens an. Dafür hat das Unternehmen 3,9 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert. Die 27.800 Mitarbeiter in diesem Bereich bringen offenbar jeden Tag Erfolgsmeldungen: durchschnittlich 40 Erfindungen pro Tag zählte das Unternehmen 2011. Das seien doppelt so viele wie noch 2001.

© Süddeutsche.de//gba
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: