bedeckt München 12°

Präsident der Euro-Gruppe:"Digitalkonzerne werden mehr Steuern zahlen"

Chancellor of the Exchequer Sajid Javid Meets Irish Finance Minister Paschal Donohoe

Paschal Donohoe wurde im Juli zum Präsidenten der Euro-Gruppe gewählt.

(Foto: Leon Neal/Getty)

Irlands Finanzminister Paschal Donohoe leitet an diesem Freitag zum ersten Mal ein Treffen seiner Amtskollegen aus den Euro-Staaten. Er kündigt Fortschritte bei den Regeln für Banken und in der Steuerpolitik an - und erklärt, warum er Helmut Kohl so schätzte.

Interview von Björn Finke und Alexander Mühlauer

An diesem Freitag darf Paschal Donohoe erstmals eine Sitzung der Euro-Gruppe leiten, des Finanzministergremiums der 19 Staaten mit der Gemeinschaftswährung. Der Ire wurde im Juli überraschend zum Präsidenten gewählt, obwohl mächtige Mitglieder wie Deutschland eine Rivalin unterstützt hatten. Das Gremium beschäftigt sich mit so heiklen Themen wie den Regeln für solide Haushaltsführung oder der Frage, wie Finanzminister die Erholung nach der Pandemie unterstützen können. Donohoe, dessen Vorname "Passkel" ausgesprochen wird, ist seit drei Jahren Finanzminister der christdemokratischen Partei Fine Gael. Das Ministertreffen am Wochenende findet in Berlin statt, "nach Dublin eine meiner allerliebsten Städte in Europa", wie der 45-Jährige in seinem ersten internationalen Interview seit der Wahl sagt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Digitaler Parteitag der CSU
Autoindustrie
Markus Söder, der Hybridpolitiker
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Zur SZ-Startseite