Parken:„Brötchentaste“ soll bis Weihnachtsgeschäft in Betrieb gehen

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Bremen (dpa/lni) - Die „Brötchentaste“ soll an Parkautomaten in Bremen bis zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts wieder eingeführt werden. „Sie kommt zurück, und zwar sehr bald“, versicherte Mobilitätssenatorin Özlem Ünsal (SPD) dem „Weser-Kurier“ (Dienstagsausgabe). „Überall dort, wo es die Brötchentaste gab, wird es wieder möglich sein, für den schnellen Einkauf kostenfrei zu parken.“ Es werde noch wenige Wochen dauern, bis die 78 Parkautomaten wieder mit der entsprechenden Software ausgestattet seien. Die Kosten seien überschaubar.

Die „Brötchentaste“ ermöglichte in mehreren Bremer Einkaufsstraßen kostenfreies Parken für bis zu 20 Minuten. Bremens ehemalige Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (Grüne) hatte die Kurzpark-Funktion ohne Ankündigung vor der Wahl abgeschafft und dafür Kritik auch aus der eigenen Partei bekommen. Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) drehte die Entscheidung wieder zurück.

© dpa-infocom, dpa:231010-99-508943/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: