Neuer VW-Chef:Der Anti-Diess

Lesezeit: 5 min

Neuer VW-Chef: Man hört fast nur Gutes über den neuen Volkswagen-Chef: "Eine coole Socke" sei er, wahnsinnig strukturiert und vor allem: kein Selbstdarsteller.

Man hört fast nur Gutes über den neuen Volkswagen-Chef: "Eine coole Socke" sei er, wahnsinnig strukturiert und vor allem: kein Selbstdarsteller.

(Foto: Volkswagen AG)

Der Start als designierter neuer VW-Konzernchef ging für Oliver Blume kommunikativ schon mal in die Hose. Dabei ist es eigentlich seine Stärke, große Probleme ohne Drama zu lösen.

Von Christina Kunkel

Der erste Eindruck, den der kommende VW-Konzernchef bei vielen Menschen hinterlassen hat, ist ausgerechnet der eines Angebers. Mit seinem Einfluss auf die Koalitionsverhandlungen und seine Nähe zu Finanzminister Christian Lindner soll Porsche-Chef Oliver Blume vor Mitarbeitern geprahlt haben. Es folgte zwar eine Entschuldigung, doch der öffentliche Ton ist erst mal gesetzt. Ausgerechnet Blume, den alle nur als netten Kerl beschreiben und der bisher nie mit markigen Sprüchen aufgefallen ist. Der im Vergleich zu Vorgänger Herbert Diess eher ein bisschen langweilig wirkte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Tahdig
Essen und Trinken
Reis' um die Welt
female hands over silver computer keyboard working at office desk , 2253167.jpg, business, office, indoor, notebook, wor
Weiterbildung
Wie man Programmieren lernen kann
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB