bedeckt München 16°

ÖPNV:Weniger Stammkunden

Seit den erneuten Lockdown-Maßnahmen vom November beschleunigt sich die Abwanderung von Stammkunden bei Bussen und Bahnen. Rund 15 Prozent der früheren Abo-Kunden hätten ihr Ticket inzwischen gekündigt, teilte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) mit. Zu Beginn der Pandemie lag die Abwanderungsquote laut VDV bei lediglich rund fünf Prozent. Bei den Zahlen handele es sich um einen bundesweiten Durchschnitt über alle Regionen und Verkehrsträger hinweg. Die Verkehrsunternehmen in Deutschland haben allein im vergangenen Jahr Einbußen in Höhe von zusammen rund 3,3 Milliarden Euro verzeichnet. Mit einem ähnlich hohen Schaden rechnet der VDV auch für das laufende Jahr.

© SZ vom 20.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite