Die Nummer 2: Angola. Das Land boomt nach einem jahrzehntelangen Bürgerkrieg, vor allem dank seiner großen Ölvorräte. Das Foto zeigt Bauarbeiten für ein neues Fußballstadion 2009.

Die Hauptstadt Luanda gilt als eine der teuersten Städte der Welt, wer hier eine Luxuswohnung bezieht, zahlt so viel wie in Manhatten. Erwartetes Wachstum in diesem Jahr: 7,5 Prozent, 2010: 3,4 Prozent.

Bild: AP 9. Juni 2011, 18:472011-06-09 18:47:05 © sueddeutsche.de/slb/bbr