Quantencomputer:Die NSA mischt bei der Verschlüsselung der Zukunft mit

Lesezeit: 5 min

Quantencomputer: Bei der Standardisierung der Kryptografie gegen Quantenangriffe befürchten Fachleute, dass die Geheimdienste den Prozess beeinflussen.

Bei der Standardisierung der Kryptografie gegen Quantenangriffe befürchten Fachleute, dass die Geheimdienste den Prozess beeinflussen.

(Foto: Andrew Brookes/imago images/Westend61)

Ein Wettbewerb unter Wissenschaftlern soll den besten Schutz gegen Angriffe übermächtiger Quantencomputer finden. Doch auch ein US-Geheimdienst ist auffällig interessiert an den Algorithmen. Das verunsichert Forscher.

Von Jannis Brühl und Hannes Munzinger

Peter Schwabe erinnert sich noch genau, wie die Frau von der National Security Agency (NSA) ihm sagte, sie wisse, was er so tut. Während eines Abendessens am Rande einer Konferenz für Kryptografen habe sie ihm zu verstehen gegeben, dass sie mit seiner Arbeit vertraut sei. Der Informatiker vom Max-Planck-Institut für Sicherheit und Privatsphäre in Bochum erzählt gut gelaunt: "Wir wissen, dass unsere Algorithmen auf den Schreibtischen von NSA-Mitarbeitern gelandet sind, als wir sie eingereicht haben. Was genau die dann dem NIST mitgeteilt haben, wissen wir nicht."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Uwe Tellkamp
"Ich muss mich rechtfertigen dafür, dass ich Deutscher bin"
Eurovision Song Contest
Danke, Europa
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB