An Bord wird mit Hilfe dieser Kamera kontrolliert, wann die Fische satt sind. So soll verhindert werden, dass Fischfutter verschwendet wird und auf den Meeresboden absinkt, wo es verrottet und schädliche Emissionen freisetzen würde.

Bild: Silvia Liebrich 14. Juli 2011, 16:482011-07-14 16:48:26 © sueddeutsche.de/bbr