bedeckt München 23°
vgwortpixel

Norbert Fiebig im Mittwochsporträt:Sie nennen ihn den Reisepräsidenten

Norbert Fiebig 2017 08 31 Berlin Deutschland Die deutsche Tourismuswirtschaft stellt ihre Forder

Norbert Fiebig ist ein Zahlenmensch, er hat sein Berufsleben als Controller begonnen. Daher ist der kühle Ökonom vielleicht sogar ein Glücksfall für eine Branche erfolgsverwöhnter Paradiesvögel.

(Foto: Jürgen Heinrich/imago)

Norbert Fiebig ist Präsident des Deutschen Reiseverbandes und wirbt für eine Branche, die oft unterschätzt wird. Immerhin arbeiten knapp drei Millionen Menschen im Reisegeschäft.

Unten auf der Spree mitten in Berlin hat an diesem sonnigen Tag gerade eine Motoryacht festgemacht, mit imposanten Abmessungen. Oben in der Büroetage im vierten Stockwerk unweit der Jannowitzbrücke lacht Norbert Fiebig, 58, laut und herzlich. Das ist seine Antwort auf die nicht ganz ernst gemeinte Frage, ob es sich bei dem Traumschiff in Weiß wohl um sein Dienstfahrzeug handle. Schließlich ist der Mann Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), manche nennen ihn einfach: den Reisepräsidenten.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Natur in der Literatur
Mein Leben als Dachs
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Trauerfeier in Prag
Unser Gott
Teaser image
Porträt
Wie sie wieder zu ihrer Schwester fand
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust