bedeckt München 32°

New York:Einmal Kinderwagenwäsche, bitte

Schneechaos in München, 2010

So ein Schneechaos in der Großstadt kann Kinderwagen-Räder böse verkleben. In New York haben sich jetzt Unternehmen dieses Problems angenommen.

(Foto: Stephan Rumpf)

New York ist New York, weil es für jedes Problem eine Lösung gibt. Jetzt endlich auch für winterlich verdreckte Kinderwagen - Abholservice und Bremsencheck inklusive.

Ach, der Winter in New York. Leise hernieder rieselnde Schneeflöckchen, Händchen haltende Schlittschuhläufer im Central Park, eine weiße Pracht bedecket sanft den Schmutz und Lärm der großen Stadt.

Leider hält nach jedem Schneefall das Winterwunder nie länger als ein paar Stunden. Danach übernehmen Matsch und Müll. Wer schon einmal im Januar oder Februar in New York war, kennt die trübe, von Zigarettenkippen durchsetzte Brühe, die zwischen Fahrbahn und Gehweg schwimmt, Abflüsse verstopft und es unmöglich macht, die Straße trockenen Fußes zu überqueren.

Noch schlimmer: Wenn man es mit einem Kinderwagen versucht. Räder bleiben im Schneematsch stecken und wenn man wieder zu Hause ist, ist er von unkenntlichen Substanzen durchweicht. Zuhause lassen kann man ihn auch nicht: Wer will schon Kinder, Windeln, Spielzeug und Einkäufe schleppen? Die Kinderwagen der Stadt sind berühmt für ihre Übergröße, die meisten Leute haben schließlich kein Auto. Manch einer rollt noch lange nachdem die Kinder aus dem Haus sind mit der Karre zum Supermarkt. Kaputt gehen die Wagen übrigens auch, wenn man sie die Treppen der U-Bahn hinabrattert oder in einem der Gehweg-Schlaglöcher versinkt.

Doch New York wäre nicht New York, wenn sich nicht ein Dienstleister dieses Problems angenommen hätte. In der Stadt gibt es für jeden Bedarf einen Service, von professionellen Schlangestehern und Dogwalkern über Marijuana-Lieferdienste bis zu Schmutzwäsche-Abholern. Nun widmen sich Start-ups auch den dreckigen Kinderwagen. Baby Bubbles etwa, ein Laden an der Upper East Side von Manhattan, hat eine Art Waschanlage für Kinderwagen installiert.

Natürlich kann man von New Yorker Eltern nicht verlangen, den langen Weg in die Upper East Side auf sich zu nehmen. Wie es sich für die Metropole gehört, holt Baby Bubbles die Karre ab und liefert sie binnen 24 Stunden sauber und "bakterienfrei" wieder ab, Reifen- und Bremsencheck inklusive. Natürlich lässt sich der Dienst online bestellen. Kostenpunkt: 75 Dollar. "Eine Sache weniger, um die sich gestresste Moms und Dads kümmern müssen", wirbt das Geschäft.

Inzwischen gibt es mindestens fünf Firmen, die um Karren-Kunden konkurrieren. Wenn Matsch das Winterwunder verdrängt, beginnt ihre Hochsaison.

Steuererklärung Was können Eltern von der Steuer absetzen?
Steuererklärung

Was können Eltern von der Steuer absetzen?

Gewiss, Kinder sind teuer. Aber nicht alle Kosten für den Nachwuchs müssen Eltern selbst tragen. Eine Möglichkeit, den Staat zu beteiligen, ist die Steuererklärung.   Von Larissa Holzki