bedeckt München 18°

Neue Wirtschaftsweise:"Ausgaben nicht nur nachkommenden Generationen aufbürden"

Professorin für Volkswirtschaftslehre, Monika Schnitzer, am 22.11.2018 in München.

Monika Schnitzer: "Der VW-Abgasskandal wäre mit Frauen im Vorstand nicht passiert."

(Foto: Jan A. Staiger)

Es ist die Stunde für unorthodoxe Maßnahmen, sagt Monika Schnitzer. Wie man schneller neue Medikamente bekommt - und warum die Helden dieser Tage mehr Geld verdienen müssten.

Am Mittwoch ist die Münchner Wirtschaftsprofessorin Monika Schnitzer vom Bundeskabinett in den Sachverständigenrat der "Fünf Weisen" berufen worden, das bedeutendste wirtschaftspolitische Beratungsgremium der Bundesregierung. In ihrem ersten Interview ordnet sie die Corona-Krise politisch und ökonomisch ein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Arbeitszeit
So gelingt Teilzeit
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite