bedeckt München

Nahverkehr:Rekord bei Beschwerden

Bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Nahverkehr (SÖP) sind in diesem Jahr so viele Beschwerden von Verbrauchern und Verbraucherinnen eingegangen wie noch nie zuvor. Bis Ende Dezember erwartet die Stelle rund 41 000 Anträge von Reisenden, wie sie der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Das wären ein knappes Drittel mehr als im bisherigen Rekordjahr 2018, als infolge der Air-Berlin-Pleite der Flugplan erheblich durcheinander kam und Fluggäste mit massiven Verspätungen und Flugausfällen kämpfen mussten. Im Vergleich zum vergangenen Jahr legte die Beschwerdezahl um sogar fast 60 Prozent zu. Bei fast 84 Prozent der Beschwerden ging es um Rückerstattungen im Flugverkehr. Dieser war in der Corona-Krise nahezu zum Erliegen gekommen, besonders während des ersten Teil-Lockdowns im Frühjahr. "Viele Airlines boten ihren Kunden ausschließlich einen Gutschein als Form der Ticketkostenerstattung an", teilte die SÖP mit. "Nicht alle Kunden wollten einen Gutschein akzeptierten und bestanden auf einer Geldzahlung."

© SZ vom 05.12.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite