Nahaufnahme Nichts zu verschenken

Walter Strohmaier, Obmann der Sparkassen, macht Druck auf die Landesbanken, deren Geschichte skandalreich ist. "Wir brauchen keine fünf Landesbanken nebeneinander, die sich sogar noch gegenseitig Konkurrenz machen."

Von Harald Freiberger

Von Walter Strohmaiers Büro aus reicht der Blick weit in Richtung Norden. Der Chef der Sparkasse Niederbayern-Mitte logiert im vierten Stock. Vor ihm die Dächer der Altstadt von Dingolfing, dahinter breitet sich das Isartal aus, links das gewaltige BMW-Werk, weiter hinten beginnt die niederbayerische Hügelkette. "Ich habe gern einen klaren Blick über mein Geschäftsgebiet", sagt Strohmaier.

Vom Typ her ist er eine Art niederbayerischer George Clooney: groß und schlank, dichte, grau melierte Haare, gesunder Teint, braune Augen, Grübchen in den ...