Nachhaltige Mode "Kauft meine Sachen nur, wenn ihr sie braucht"

Den bis hin zum Klebstoff ökologisch korrekt und fair produzierten Sneaker brachte Henning Siedentopp im April 2018 auf den Markt.

(Foto: Felix Burchardt/Cradle to Cradle e.V)

Die Kleidungsbranche ist eine der dreckigsten überhaupt. Henning Siedentopp will das ändern. Und bietet günstige Öko-Sneaker und fair produzierte Bekleidung mit gutem Design.

Von Carolin Wahnbaeck

Henning Siedentopp steht vor einem braunen Schuppentor in einem Kasseler Hinterhof. Vor ihm liegt ein flaches Fabrikgebäude, ringsherum ragen Gründerzeit-Mietskasernen in den grau-kalten Himmel. Der junge Unternehmer zieht das Tor auf, "Melawear" steht in großen Buchstaben darüber. "Gehen wir rein, da drin ist es wärmer", sagt er - und läuft durch einen Schuppen mit alten Montageschienen und Flaschenzug hinein in die alte Fabrik. Hier ist es endlich warm.

Niemand schweißt und hämmert hier mehr. Heute füllen Schreibtische mit Computern, eine ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Nachhaltigkeit Mythos Umweltsünde

Nachhaltigkeit

Mythos Umweltsünde

Plastiktüten, Kaffeekapseln und Pappbecher sind schlecht, Fast Fashion sowieso? Wer sich die Sache genauer ansieht, kommt zu überraschenden Erkenntnissen: Eine Übersicht der Irrtümer.   Von Christian Weber