Nachhaltig Geld anlegen:Mehr Moral, bitte

Lesezeit: 5 min

Nachhaltig; Nachhaltig, Teil1

Noch macht nachhaltige Geldanlage einen einstelligen Prozentsatz des Marktes aus.

Viele Menschen möchten ihr Geld nachhaltig anlegen. Die Standards sind jedoch extrem uneinheitlich - und der ethische Anleger muss häufig noch Kompromisse machen.

Von Nils Wischmeyer, Köln

Lange Zeit galt in der Finanzwelt ein Kriterium als entscheidend: die Rendite. Sie musste stimmen, steigen und durfte auf keinen Fall stagnieren. Wer eine hohe Rendite versprach, bekam die Kunden auf der anderen Seite des Tischs oft dazu, ihr Geld anzulegen. Das allein aber reicht in Zeiten von "Fridays for Future" nicht mehr. Die Menschen schauen zunehmend darauf, ihr Geld nicht nur renditeträchtig, sondern immer öfter auch nachhaltig anzulegen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB