bedeckt München 26°

Montagsinterview:"Krisen passieren nun mal"

Klaus Regling, Chef des Euro-Rettungsfonds.

(Foto: Archiv/Stephan Rumpf)

Klaus Regling, Chef des Euro-Rettungsfonds, spricht über deutsche Bedenken, italienische Probleme und seine Erwartungen an die Politiker Europas.

Wenn die Staats- und Regierungschefs diese Woche zum EU-Gipfel kommen, geht es auch um seine Zukunft: In der Euro-Krise hat Klaus Regling den Rettungsfonds ESM aufgebaut - nun soll daraus ein Europäischer Währungsfonds werden. Ein Gespräch über deutsch-französische Reformideen, das Vorbild USA und die Frage, ob es Griechenland jetzt alleine schaffen kann.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Verkehr und Stadt
Platzangst
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"