bedeckt München 14°

Montagsinterview:"Die Ökonomen bellen seit 20 Jahren den falschen Baum an"

Moritz Schularick

"Die Globalisierungsgewinne sind unfair verteilt. Deshalb können Populisten das Nationale gegen das Globale wenden", sagt Moritz Schularick. Er ist Professor für Makroökonomie an der Universität Bonn.

(Foto: Stefan Finger/laif)

Die Gefahr für die Globalisierung kommt von rechts, nicht von links, sagt Forscher Moritz Schularick. Er fordert Geld für Schulen und Straßen.

Von Alexander Hagelüken

Wer Moritz Schularick an seinem Bonner Lehrstuhl trifft, findet im Erdgeschoss zufällig Büros der Deutschen Bank. Bei dem Geldhaus fing der Ökonom nach der Uni an, bevor er ein international bekannter Forscher wurde, der sich mit Finanzkrisen genauso beschäftigt wie mit Geldanlage und Populisten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Intensivstation
Corona-Krise
"Es ging nie um Panik oder Angstmache"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Pressebild. Husch Josten (für Was folgt)
Kolumne "Was folgt", 5. Folge
Bitte nicht hinzufügen
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Lena Gorelik bei der lit cologne 2019 Veranstaltung Grenzen im WDR Funkhaus Köln 27 03 2019 *** Le
Lena Gorelik: "Wer wir sind"
Darf ich diese Geschichte erzählen?
Zur SZ-Startseite