Montagsinterview "Als Unternehmenschef ist man kein Politiker"

Hans Van Bylen ist seit Mai 2016 Vorstandsvorsitzender des Henkel-Konzerns.

(Foto: oh)

Henkel-Chef Van Bylen über seinen Einsatz für Europa und den Kampf gegen Mikroplastik.

Interview von Caspar Busse und Benedikt Müller

Wer von der Vorstandsetage nach unten schaut, blickt auf einen Besprechungsraum im Foyer, der von oben wie eine Waschmaschine aussieht. So erinnert Henkel in der Düsseldorfer Zentrale an das Waschmittel Persil, das den weltweiten Erfolg des Unternehmens begründet hat. Bis heute gehört der Dax-Konzern, der auch Klebstoffe und Kosmetik produziert, zu mehr als 60 Prozent den Nachfahren des Gründers Fritz Henkel. Vorstandschef Hans Van Bylen bittet zum Gespräch im "Familienzimmer", einem Besprechungsraum auf dem Werksgelände.

SZ: Herr Van Bylen, Sie ...