bedeckt München
vgwortpixel

Mögliche Übernahme von Kabel Deutschland:Vodafone gibt angeblich am Montag Angebot ab

Aus Finanzkreisen verlautet, dass der britische Mobilfunk-Konzern Vodafone dem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland am Montag ein Übernahmeangebot machen will. Im Gespräch sind mehr als sieben Milliarden Euro. Doch es gibt einen Konkurrenten aus den USA.

Der britische Mobilfunk-Konzern Vodafone wird Finanzkreisen zufolge am Montag sein lang erwartetes Milliardengebot für den größten deutschen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland vorlegen. Der Vorstand von Kabel Deutschland werde sich hinter die Bar-Übernahmeofferte stellen, sagten zwei mit den Verhandlungen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag.

Wie hoch das Angebot ausfällt, war zunächst nicht zu erfahren. Kabel Deutschland und Vodafone wollten sich nicht zu den Informationen äußern.

Vodafone hatte Kabel Deutschland in einem Brief zunächst etwa 81 Euro je Aktie in Aussicht gestellt, hieß es in Finanzkreisen. Damit würde der Kabelkonzern, der 13 von 16 Bundesländern mit Fernsehen versorgt, mit etwa 7,2 Milliarden Euro bewertet.

Doch dann hatte der US-Medienkonzern Liberty Global ein Gegenangebot angekündigt, dessen Wert laut Medienberichten bei etwa 85 Euro liegen soll.