Gesundheit am Arbeitsplatz:Warum der Powernap in der Mittagspause nützlich ist

Gesundheit am Arbeitsplatz: 80 Prozent der Berufstätigen zwischen 35 und 65 Jahren in Deutschland berichteten in einer Umfrage von Schlafproblemen.

80 Prozent der Berufstätigen zwischen 35 und 65 Jahren in Deutschland berichteten in einer Umfrage von Schlafproblemen.

(Foto: Christoph Soeder/dpa)

Viele sind bei der Arbeit ständig müde. Unternehmen erkennen, dass gesunder Schlaf auch für ihre Belegschaft ein Thema ist. Zwei Ideen, die immer beliebter werden: Ruheräume und Schlafseminare während der Arbeit.

Von Joachim Göres

In der Pause einfach mal einen Mittagsschlaf halten? Für die 9000 Mitarbeiter von T-Systems International ist das nun auch in der Firma möglich. Andreas Franke, Gesundheitsmanager der Telekom-Tochter, hat an allen Standorten Rückzugsräume mit Strandkörben und Sitzkissen einrichten lassen. Beim Chef stieß der Vorschlag, mehr Ruhepausen in den Arbeitsalltag einzubauen, zunächst auf Ablehnung: "Der Geschäftsführer meinte nur, wir können unsere Leute doch nicht zum Schlafen bei der Arbeit ermutigen", sagt Franke. Der Fachkräftemangel im IT-Bereich führte dann dazu, dass er sich überzeugen ließ.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusEnergie
:Wärmepumpe, Pellets, Erdgas: Was die neue Heizung langfristig kostet

Beim Heizungstausch schauen viele Hausbesitzer nur auf den Anschaffungspreis. Doch ein Vergleich der Verbraucherzentrale zeigt: Über 20 Jahre hinweg schneiden grüne Heizungen besser ab.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: