Türkei:Der fünfte Zentralbanker in fünf Jahren

Türkei: Die Inflation bleibt in der Türkei hoch, trotz Leitzinsen bei mittlerweile 45 Prozent.

Die Inflation bleibt in der Türkei hoch, trotz Leitzinsen bei mittlerweile 45 Prozent.

(Foto: Sadat/XinHua/dpa)

Seine Vorgängerin trat wegen einer angeblichen Rufmordkampagne zurück. Nun muss Fatih Karahan gegen die Hyperinflation kämpfen. Und das mit einem Präsidenten, der auch wirtschaftlich am liebsten seinen eigenen Gesetzen folgt.

Von Raphael Geiger, Istanbul

Im Prinzip verhielt sich Hafize Gaye Erkan, bis Freitag noch Gouverneurin der türkischen Zentralbank, wie eine gewöhnliche Istanbulerin. Sie beschwerte sich, wie nahezu alle in der türkischen Metropole, über die hohen Preise. Erkan war vergangenen Sommer aus den USA zurückkehrt, bevor Präsident Erdoğan sie an die Spitze der Bank berief. Und sie habe, sagte Erkan kürzlich in einem Interview, in Istanbul keine bezahlbare Wohnung gefunden. Ob es sein könne, fragte die 44-Jährige, dass Istanbul teurer sei als Manhattan? Sie sei mit ihrer kleinen Tochter fürs Erste zu ihren Eltern gezogen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusArbeitswelt
:Wenn nach der Fehlgeburt der nächste Tiefschlag folgt

Eine Frau verliert ihr Kind. Ihre Chefin reagiert mitfühlend - und überreicht ihr dann die Kündigung. Nach einer Fehlgeburt werden Frauen oft diskriminiert. Doch es formiert sich Widerstand.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: