Einwanderung:Top-Ökonomen fordern freie Migration in Tarifjobs

Einwanderung: Firmen sollen ohne Bürokratie Fachkräfte aus dem Ausland holen dürfen, schlagen Ökonomen vor.

Firmen sollen ohne Bürokratie Fachkräfte aus dem Ausland holen dürfen, schlagen Ökonomen vor.

(Foto: Matej Kastelic/IMAGO/Zoonar)

Das könnte Christian Lindner und Hubertus Heil gefallen: Führende Forscher machen sich für eine neue Einwanderungsformel stark.

Von Bastian Brinkmann

Sie sollen Wärmepumpen bauen, Webseiten programmieren oder Cappuccino servieren: Viele Firmen klagen, dass ihnen Leute fehlen. Weltweit bekannte Ökonomen von Elite-Universitäten machen nun einen Vorschlag, wie Deutschland das schaffen kann. Sie fordern in einem Papier, das die SZ vorab einsehen konnte, eine neue Migrationsformel: Firmen sollen frei entscheiden können, wen sie aus dem Ausland einstellen - solange diese Unternehmen tarifgebunden sind.

Zur SZ-Startseite
E-Autos + Ladestationen

SZ PlusElektromobilität
:Laden, zahlen, weiterfahren - wenn das nur so einfach wäre

"Laden muss so einfach werden wie tanken", das ist das Ziel der Bundesregierung. Doch so richtig will es noch nicht funktionieren. Woran das liegt und was Ultra-Schnellladestationen daran ändern können.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: