bedeckt München 21°
vgwortpixel

Nahaufnahme:Sanfte Härte

Naufnahme ET 30.11.2018, Microsoft CEO Satya Nadella

Satya Nadella: „Durch Zain haben sich die Dinge für mich geändert.“

(Foto: Ted S. Warren AP)

Noch vor wenigen Jahren galt Microsoft als rückständiger Konzern ohne klare Strategie. Und dann kam Manager Satya Nadella.

Wer war nicht alles im Gespräch damals, 2013, als bekannt wurde, dass das Microsoft-Urgestein Steve Ballmer den Chefposten aufgeben werde. Doch viele bekannte Manager aus dem Silicon Valley sagten ab - der Software-Konzern galt als rückständig, ohne eine klare Zukunftsstrategie. So wurde Anfang Februar 2014 ein Insider als neuer CEO präsentiert, den sogar viele Microsofties kaum kannten: der in Indien geborene Satya Nadella. Und dann? In den knapp fünf Jahren seit seinem Amtsantritt hat sich der Börsenwert von Microsoft verdreifacht, überholte kurzfristig sogar Apple. Wie hat er das bloß gemacht?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Thomas Middelhoff
Scheitern als Geschäftsmodell
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
SZ-Magazin
Heul doch!
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"